Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE. im Odenwälder Kreistag

Frühe Impfung des GZO-Klinikchefs und Wahlkampfzeit

Nachdem es endlich so weit ist, dass auch das Erbacher Impfzentrum seine Arbeit aufnehmen konnte, passierte es, dass einige Impfdosen mehr zur Verfügung standen, als reguläre Probanden im Moment vorhanden waren.

Um in solchen Fällen die Wirksamkeitsdauer des Impfpräparates nicht verfallen zu lassen, gibt es eine Liste von Personen aus dem Bereich des Gesundheitszentrums, für die auch eine hohe Impf-Priorität besteht. Sie wurden herbeigerufen und erhielten die Impfung, unter ihnen auch der Geschäftsführer des GZO, der eigentlich nicht zu der Personengruppe der am meisten Priorisierten gehört.

Dieser Vorgang wurde vom Landratsamt ausführlich und hinreichend erklärt und begründet. Und damit sollte es eigentlich gut sein.

Aber Kevin - offenbar allein zuhause, denn sonst wäre er vielleicht besser beraten worden - macht daraus einen Riesenakt. Nun ja, es sind Wahlkampfzeiten!

Wenn ihm die Gerechtigkeit im GZO so am Herzen liegt, hätte er sich besser einmal mit dem Irrsinn beschäftigt, dass Krankenhäuser Profite erwirtschaften müssen, was am Ende zu den völlig unzureichenden Arbeitsbedingungen des Pflegepersonals und der Ärzte führt, zu deren mangelnder Ausstattung, schlechter Bezahlung, katastrophalen Dienstzeiten.

Wie war das noch? Der Splitter im Auge des anderen und der Balken im eigenen…